26.10.2012

Rezi: Jessica Verday -,,The Hollow“


,,The Hollow“
Jessica Verday 


Eine Welt bricht für Abbey zusammen, ihre beste Freundin Kirsten verschwindet spurlos und niemand glaubt so recht, dass Kirsten noch lebt. Es ranken sich viele Gerüchte um Kirstens verschwinden: Selbstmord, Drogenprobleme etc… Abbey steht in ihrer Gemeinde bzw. beim Gemeindeklatsch von nun an im Mittelpunkt. Sie versucht ihr Leben ohne Kirsten zu bewältigen. Eines Tages trifft Abbey auf den gut aussehenden und gleichermaßen geheimnisvollen Caspien und ihr Gefühlsleben wird noch mehr durcheinander gebracht. Caspien scheint nicht der Junge zu sein, für den er sich ausgibt und dann findet Abbey auch noch das geheime Tagebuch von Kirsten. 


                                                                              
Wer von ,,The Hollow“ nur eine kitschige oder tragische Liebesgeschichte erwartet wird mit eine tiefsinnigen Story überrascht. „The Hollow“ setzt sich authentisch mit der Trauerbewältigung auseinander. Es wird glaubwürdig geschildert wie sehr Abbey unter dem Tod ihrer besten Freundin Kirsten leidet und wie sehr sie darum kämpfen muss, dass ihr Leben ohne Kirsten nicht vollkommen aus dem Ruder läuft.
                                                                                                        

Jessica Verday gelingt es die Geschichte von Sleepy Hollow und den kopflosen Reiter perfekt in die  Geschichte einzuweben, ohne, dass es gestellt wirkt.
„The Hollow“ schlägt sehr ruhige und leise Töne an, sodass die Sprache etc. perfekt mit der Story harmoniert. Jessica Verday beschreibt Sleepy Hollow im richtigen Maße, sodass der Leser sich schon nach wenigen Minuten nach Sleepy Hollow versetzt fühlt.

Der Jugendroman wird aus Abbeys Perspektive erzählt, dies ermöglicht dem Leser den Best möglichsten Einblick in Abbeys Gefühlsleben. Abbey kommt authentisch rüber und handelt ihrem Alter entsprechend, so verheimlicht sie z.B. ihren Eltern viele Gefühle oder hat die ein oder andere Streitigkeit mit ihrer Mutter.
Caspian ist nicht der Typische Protagonist, denn er gehört nicht zu den muskelbepackten 2 Meter Männern. Er ist einfühlsam und ruhig und gleichzeitig geheimnisvoll und mysteriös. Bis zum Schluss bleibt es spannend. Ist Caspian nun der Held oder der Bösewicht?


„The Hollow“ ist ein einfühlsamer Jugendroman, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und deswegen gibt es fünf von fünf Schafen plus Bonusschaf.




ISBN-10: 3-401-06495-9
EAN: 9783401064956
Originaltitel: The Hollow
Erschienen: Juni 2010
Verlag: Arena Verlag GmbH
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 431
Altersempfehlung: ab 12
Übersetzer: Barbara Abedi


Kommentare:

  1. Ne Frage: da ist ja das "Die Auswahl" Buch, aber das ist Lila. Wie so ist das denn bei dir Lila? Ist das nicht normalerweise mit Pinker Schrift? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann es sein, dass du ,,The Hollow" mit diesem Buch verwechselt hast:

      http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suchartikel/cassia_ky_die_auswahl_band_1/ally_condie/ISBN3-8414-2119-9/ID25608548.html?fftrk=2%3A2%3A10%3A1&jumpId=4031913

      LG

      Nona

      Löschen
  2. Hallo!
    Du hast soeben einen Award von mir erhalten.
    Schau einfach mal bei mir vorbei
    http://thebookblossom.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Bin durch Zufall auf deine Blogseite geraten..

    Hollow liegt bei mir noch auf den SuB, bin ja mal gespannt wie das Buch mir gefallen wird. :o)
    Wird leider noch ein wenig dauern bis ich dazu komme, irgendwie wächst mein SuB ständig.. seufz.

    Ich folge dir mal.. :P
    Kannst gerne auch bei mir vorbeischauen, freue mich über Kommi's und Follower. (Mein Blog ist noch neu..)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen