10.09.2013

Rezi: ,,Erwacht" von Jessica Shirvington




Violets Weltanschauung wird auf den Kopf gestellt als sie zu ihrem 17. Geburtstag ein Brief ihrer verstorbenen Mutter erhält.  Sie erfährt, dass sie ein besonderes Erbe in sich Trägt, was ihr Leben von nun an verändern wird. Violet ist ein Grigori. Ein Wächter Engel, auserkoren um die Welt zu retten. Auch ihr bester Freund Lincon trägt das Erbe der Grigori in sich. Lincon versucht Violet bei dem Einstieg in die neue Welt zu helfen. Violet ist jedoch zu stark von ihm enttäuscht, da er sie so lange belogen hat und entfernt sich immer mehr von ihm und dann taucht auch noch der rätselhafte Phoenix auf…




,,Erwacht“ ist der Auftragt zu einer Tetralogie. Zugegebener maßen bedient sich Jessica Shirvington reichlich an Klischees. Eine junge und unerfahrene Retterin der Welt, die sich zwischen gut und böse entscheiden muss, eine Prise Übersinnliches und natürlich darf auch die berühmt berüchtigte Dreiecksbeziehung nicht fehlen. All diese Klischees schmälern den Lesegenus jedoch nicht. Die Handlungen, als auch die Charaktere harmonieren gut und bilden eine Einheit. Auch die notwendige Spannung, um ein Buch langfristig interessant zu machen ist vorhanden.

Der Sprachstil wird durch eine erfrischende Jugendlichkeit und alltags gerechte Sprache geprägt, dies liegt unter anderem daran, dass  ,,Erwacht“ aus der Ich-Perspektive von Violet erzählt wird. Aufgrund der Erzählperspektive bekommt man einen guten Einblick in das Gefühlsleben von Violet. Sie ist ein unsicheres Mädchen, das mitten in der Pubertät ist. Und mit ihrer Aufgabe wächst und sich ihrer selbst sicherer zu werden.
Lincon und Phoenis sind sehr stereotypischen gehalten. Lincon ist der gute und Phoenix der böse Junge, er versucht mit allen Mitteln Violet an sich zu binden und weiß schlussendlich doch nicht was er wirklich will. Lincon versucht dagegen Violet zu beschützen und gibt ihr genügend Freiraum, damit Violet ihre Entscheidung treffen kann und versucht nicht sie mit endlosen Liebesschwüren davon zu überzeugen, dass sie für einander bestimmt sind.

Alles in allem ist  ,,Erwacht“ ein Jugendroman, der mich trotz der vielen Klischees in seinen Bann gezogen hat und ich werde mir auf jeden Fall die Folgebände kaufen.


Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: cbt (18. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570380114
ISBN-13: 978-3570380116
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren


Vier von fünf Schafen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen