04.11.2013

Rezi: ,,Der letzte Krieger"- David Falk




Schon lange sind die Völker Ardias erbitterte Feinde. Es herrscht Missgunst und Feindschaft zwischen den Elfen und Zwergen, aber auch innerhalb des Elfenvolks werden Intrigen gesponnen und so verliert das Volk der Elfen immer mehr an Macht.  Athanor, der letzte lebende Mensch gerät in den Konflikt zwischen den Zwergen und Elfen. Doch ein neuer und dunkler Feind tritt auf den Plan und bedroht die Zwerge, als auch die Elfen und Athnor wird in ein gefährliches Abenteuer hineingezogen.


,,Der letzte Krieger“ lässt so manches High-Fantasy Herz höher schlagen, denn der Roman besticht durch eine spannende Story, einem ironischen und energiegeladenen Held und natürlich dürfen auch Zwerge, Elfen, Orks und Trolle nicht fehlen.

Durch den schwungvollen Schreibstil von David Falk wird der Leser schnell in eine spannende und mitreißende Geschichte hineingezogen.  Es wird auf unnötige Längen verzichtet und durch humorvolle Wortgefechte und ein leichter und lockerer Schreibstil verleiht dem Roman eine lebendige und dynamische Note.

Die Protagonisten sind allesamt gut ausgearbeiteten und mehr oder weniger sympathisch.                                                                                                                               Athanor ist ein zynischer aber sympathischer Held, der in seinem Leben schon viele Fehler begangen hat und nun dafür büßen muss.                                                        
Selten, war mir das Volk der Elfen so unsympathisch. Sie alle werden extrem selbstgerecht, selbstverliebt und hochnäsig dargestellt und besonders Davaron vereint all diese Charaktereigenschaften. Athanors und seine Streitgespräche tropfen nur so vor Ironie und Sarkasmus, dies verleiht dem Roman eine humorvolle Note und ließ mich das ein oder andere Mal schmunzeln.

Alles in allem hat mich der Debütroman von David Falk von der ersten bis zu letzten Seite begeistert und ich freue mich auf weitere Abenteuer von Athanor, Trollen, Orks und den unsympathischen Elfen.

Vier von fünf Schafen.




  • Taschenbuch: 560 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 2 (16. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492269257
  • ISBN-13: 978-3492269254



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen