19.06.2017

Montagsfrage


Hallo ihr Lieben,
heute ist es mal  wieder Zeit für die tolle  Aktion von Buchfresserchen.

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Ich kenne das Gefühl nur zu gut. Vor allem bei Reihen-Abschlüssen habe ich so meine Probleme. Wenn mich eine Reihe einfach unglaublich packt oder schon über einen längeren Zeitraum begleitet, möchte ich einfach nicht, dass die Geschichte schon endet. Mich beruhigt es dann einfach zu wissen, dass ich immer noch ein Buch der Reihe ungelesen im Regal stehen habe und wenn ich es möchte, wieder in neue Abenteuer abtauchen kann. Eine lange Zeit ging es mir so bei dem letzten Teil von Harry Potter. Ich habe einfach ewig gebraucht, bis ich ihn gelesen habe.
Ich habe das Gefühl aber auch oft bei Büchern, an denen ich ziemlich hohe Erwartungen habe und bei denen ich befürchte, dass sie mich nicht überzeugen können. Ich habe dann einfach Angst, dass die Vorfreude dann größer ist als die Freude des Lesens, weil mich dann irgendetwas an der Geschichte stört. Vor allem, wenn gerade ein Buch gehypt wird, möchte ich es schon lesen, da ich die Hoffnung habe, dass ich die gleiche Leidenschaft empfinde wie die anderen. Meistens enttäuschen mich diese Bücher jedoch, weil ich einfach viel zu oft von den Geschlechtsstereotypen in den Büchern  angenervt bin.

Kommentare:

  1. Hallo Nona
    jetzt rate mal, was bei mir noch ungelesen im Regal steht?
    Der letzte Harry Potter-Teil :-) Ich kann dich also gut verstehen, was Reihen-Abschlüsse betrifft. Bzw. ging es hier einfach zu lange, bis der letzte Teil dann rauskam und als er dann endlich da war, fehlte mir die richtige Stimmung.

    Liebe Grüsse, Anya

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)
    Dass man Angst vor dem letzten Teil hat, kann ich total verstehen und teilweise passieren ja auch die schlimmsten Dinge (*hustdivergenthust*), aber ich bin meistens einfach zu neugierig und ungeduldig, weshalb ich mich immer gleich auf alles stürze.
    Wobei es auch Ausnahmen gibt - wenn ich etwa nicht gleich nach erscheinen Zeit habe und dann nur schlechte Rezensionen zu einer Fortsetzung lese. Dann bin ich wirklich vorsichtig und verzichte oftmals lieber aufs Lesen. Ich finde es besser, die Reihe in guter Erinnerung zu behalten.

    Liebe Grüße,
    Smarty

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    den Grund, dass man eine geliebte Reihe nicht loslassen will, habe ich mir gar nicht so klar gemacht. Ich hatte mehr die Angst davor im Kopf, dass man enttäuscht wird und die Reihe nicht mehr so toll ist, wie gedacht. Aber der Abschied ist natürlich auch schwer.
    Wünsche dir eine tolle Woche,
    liebste Grüßlies
    Ninespo

    AntwortenLöschen
  4. Die Angst vor Enttäuschung kenne ich leider nur zu gut. Besonders bei meinen Lieblingsserien zögere ich manchmal, zum neuen Band zu greifen, wenn die vorhergehenden etwas enttäuschend waren.

    Und ja, manchmal mag man eine Serie nicht gehen lassen und zögert damit, den letzten Band zur Hand zu nehmen.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja! Gerade bei diesen gehypten Büchern ist die Gefahr sehr groß, dass die Erwartungen nicht erfüllt werden (können). Das kenne ich auch.

    Allerdings beende ich Reihen sogar gerne. Viel zu oft ist es leider so (also in meinem Augen) das die Autoren einfach kein Ende finden wollen. Ich ziehe ein gutes Ende einer Reihe immer einer schlechten Fortsetzung vor.

    Liebe Güße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Nona,

    meine Antwort ging in eine etwas andere Richtung. Aber ja, für Reihenabschlüsse brauche ich manchmal auch länger, das das kommt auch auf die Reihen an.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/06/19/montagsfrage-83-zoegerndes-buecherlesen/

    LG Corly

    AntwortenLöschen